Unser VITANAL

Anwendungstabelle

Hier werden Sie schon bald eine Übersicht finden, welchen Vitanal-Typ Sie für welche Pflanzen verwenden können und ebenso, welche Pflanzen sich über welches Vitanal freuen.

Fragen und Antworten

Lieber Besucher und VITANAL-Freund,

an dieser Stelle möchten wir einige der uns am häufigsten gestellten Fragen aufgreifen und beantworten. Dies kann natürlich nur eine Auswahl darstellen. Alle Fragen die Sie hier nicht finden können, richten Sie bitte wie gehabt schriftlich oder telefonisch an uns, dann können wir sie auch hier mit aufnehmen.

Wie wird mit der Verschlusskappe dosiert und wie viel passt hinein?

Die Angaben zur Dosierung mit der gelben Verschlusskappe beziehen sich auf den inneren Teil, also den Gewindeteil. Die Vertiefung auf der Oberseite dient lediglich der Abfüllanlage zum Greifen des Deckels. Wenn man den Gewindeteil gut füllt so hat man ca. 8 ml Inhalt.

Wie sollte man VITANAL aufbewahren?

Vitanal sollte nicht zu warm werden, also bitte nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen, außerdem sollte es frostfrei aufbewahrt werden. Aufgrund der enthaltenen natürlichen Säuren und des niedrigen pH-Wertes liegt der Gefrierpunkt unterhalb dessen von Wasser, dennoch sollte Vitanal nach Möglichkeit über Winter in frostfreien Gebäuden gelagert werden. Einfrieren und Auftauen führt nicht zu Qualitätsverlust, allerdings können die Eiweiße ausflocken und somit Probleme bei der Anwendung entstehen, bspw. Verstopfen der Gießkanne.

Gibt es ein Mindesthaltbarkeitsdatum?

Nein, das gibt es nicht. Bei entsprechender Aufbewahrung/Lagerung (siehe eine weitere Frage) ist Vitanal mehrere Jahre ohne Qualitätsverlust haltbar, auch in bereits geöffnetem Zustand. In unserem Interesse sollten Sie es natürlich ohnehin nicht so alt werden lassen.

Ist VITANAL NaturAktiv Hortensien nur für blaue Hortensien geeignet?

Nein, Vitanal ist die gesunde Ernährung für alle Arten von Hortensien. Die Färbung der Gartenhortensie ist abhängig vom pH-Wert des Bodens. Die Blaufärbung ist abhängig von Aluminiumionen im Boden und wird meistens durch Aluminiumsulfat oder Alaun erzielt. In zu wenig sauren Böden wird das Aluminium im Boden gebunden und es kommt nicht zur Blaufärbung. Vitanal eignet sich hervorragend zur Regulierung des pH-Wertes, sehen Sie sich hierzu auch einmal Vitanal Professional sauer/kombi an.

Wirkungsweise von VITANAL

VITANAL - Aus Pflanzen, für Pflanzen!

Dr. Rech's Vitanal ist ein rein biologisches Flüssignährstoffkonzentrat und kein Dünger wie alle anderen. Es wird durch ein biologisches Verfahren aus Getreide in Lebensmittelqualität gewonnen und enthält als Nähr- und Wirkstoffe eine spezielle und patentierte Kombination aus hochwertigen Aminosäuren, Vitaminen, Eiweißen und Kohlenhydraten. Es enthält keine tierischen Bestandteile, keinen Mineraldünger und sonstigen chemischen Zusätze; das Aufbereitungshilfsmittel Salpetersäure ist in den Endprodukten vollständig umgesetzt.

VITANAL macht die natürlichen Kräfte des Bodenlebens für die Pflanzen nutzbar!

Das Bodenleben mit seinen Mikroorganismen wie Bakterien, Pilzen, Algen, Tierchen und auch Regenwürmern hat die Aufgabe, Nährstoffe im Boden aufzuschließen, zu speichern, umzuwandeln, pflanzenverfügbar zu machen und schließlich an die Pflanzen zu übertragen. Außerdem baut das Bodenleben Schadstoffe, bspw. Wurzelausscheidungen der Pflanzen, ab und verringert so die Bodenmüdigkeit. Hierfür muss das Bodenleben mit Eiweißen, Aminosäuren, Vitaminen und Kohlenhydraten ernährt werden, in der Natur dienen dazu die eiweißreichen Samen der Pflanzen. Nur ein geringer Anteil dient der Vermehrung, der Rest vergeht im Boden und dient somit der Ernährung des Bodenlebens. Bei der Pflanzenkultivierung werden diese geerntet bevor die Samen dem Boden zugeführt werden und deshalb mangelt es dem Boden daran. Vitanal schließt den natürlichen Kreislauf und behebt diesen Mangel durch die Gewinnung der Inhaltsstoffe aus Pflanzensamen, nämlich aus Getreide. Und was im großen Maßstab im Gartenbau, im Sportanlagenbau, in der Baumschule, etc. funktioniert, wirkt genauso auch im etwas kleineren Privatgarten oder im Pflanzkübel.

VITANAL ist quasi Pflanzensamen in flüssiger Form in Flaschen und Kanister gefüllt und somit den Pflanzen nutzbar gemacht!

Vitanal ernährt die Pflanzen und das Bodenleben gleichzeitig: einerseits nehmen die Pflanzen die enthaltenen Nähr- und Wirkstoffe direkt über die Wurzeln und Blätter auf, andererseits aktiviert und ernährt Vitanal das Bodenleben, das wiederum den Pflanzen die vorliegenden Nährstoffe erschließt. Beispielsweise können einige Mikroorganismen wie Rhizobien und Azotobacter elementaren Stickstoff der Bodenluft binden und in für Pflanzen verwertbare Stickstoffformen umwandeln. Andere Organismen scheiden organische Säuren aus die mineralisches Gestein anätzen und so Phosphor , Kalium und andere Nährstoffe freisetzen. Aber auch die Stoffwechselprodukte des Bodenlebens dienen den Pflanzen als Nährstoffquelle und wirken als Enzyme bei der Aufnahmefähigkeit der Wurzeln. Die Wurzelbildung wird angeregt und es entsteht ein reich verzweigtes Netz an aktiven Haarwurzeln. Für den gewerblichen Pflanzenbau läuft dieser Bodenaufschluss einerseits zu langsam ab und andererseits können auch nur vorhandene Nährstoffe aufgeschlossen werden, weshalb für hohe Erträge Vitanal die mineralische oder organische Düngung nicht völlig ersetzen kann. Nicht im Boden (oder bei Hydrokulturen im Wasser) enthaltene Haupt- und Spurennährstoffe müssen zugegeben werden, der Bedarf wird aber um mehr als 50 % reduziert. Auch für den privaten Gebrauch gilt entsprechend, dass Vitanal kein Volldünger ist, daher empfehlen wir auch hier den Zusatz von (Depot-)Düngern wie beispielsweise Kompost, Pferdemist, Hornspänen oder eben auch mineralischen Düngern.

VITANAL ist organisch, salzfrei und ohne Chemie und somit optimal umweltfreundlich sowie für Mensch und Tier völlig unschädlich!

In der Salzfreiheit unterscheidet sich Vitanal von allen anderen Düngern, auch den Eiweiß- und Aminosäuredüngern die durch Hydrolyse aus tierischen oder belasteten Abfällen hergestellt werden. Diese Dünger enthalten keine Vitamine und die Aminosäuren liegen als Salze vor, die dann bei der Düngung den Boden belasten, ebenso wie die zugesetzten Konservierungsstoffe. Vitanal enthält dagegen freie Aminosäuren, die vom Bodenleben und den Pflanzen ohne Rückstände direkt genutzt werden können. Deshalb besteht mit Vitanal weder die Gefahr der Überdüngung noch der Bodenversalzung und auch nicht der Verbrennung der Pflanzen. So können selbst Jungpflanzen behandelt und nach dem Setzen direkt angegossen werden, das regt die Wurzelbildung an und mindert den Verpflanzungsstress.